Versand und Zahlungsbedingungen

1. Der angebotene Preis ist bindend in diesem Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer von gegenwärtig 19% enthalten bzw. 7% für Buchprodukte. Anpassungen wegen Erhöhung der Umsatzsteuer behalten wir uns jedoch vor. 

2. Der Warenversand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands sowie nach Dänemark, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Österreich, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden, Spanien und in die Schweiz. 

3. Beim Versendungskauf innerhalb der Bundesrepublik Deutschland versteht sich der Preis zzgl. einer Versandkostenpauschale in Höhe von 5,95 EUR bis zu einem Bruttoeinkaufswert von 100,00 EUR. Bei einem Bruttoeinkaufswert von mehr als 100,00 EUR versenden wir innerhalb der Bundesrepublik Deutschland versandkostenfrei. Ausgenommen von vorstehender Regelung ist der Versand von Drechselbänken und Maschinen. Die hierfür anfallenden Versandkosten werden individuell bei der Produktbeschreibung angegeben.

4. Für den Warenversand in das von uns belieferte Ausland berechnen wir folgende Versandkosten: nach Dänemark 15,90 Euro, Luxemburg 15,90 Euro, Niederlande 14,50 Euro, Belgien 15,90 EUR, Frankreich 15,90 EUR, Italien 17,90 EUR, Schweden 17,90 EUR, Spanien 17,90 EUR, Norwegen 32,90 EUR, Schweiz 31,90 EUR und Österreich 15,90 Euro. Ausgenommen von vorstehenden Pauschal-Regelung ist der Versand von Drechselbänken und Maschinen in die vorbezeichneten Länder außerhalb Deutschlands. Hierfür berechnen wir 175,00 EUR.

5. Der Kunde kann den Preis per Nachnahme, Bar, per Überweisung oder via PayPal leisten. Wir behalten uns das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Alle Kosten, die aufgrund von Zahlung via Scheck, Überweisung und Nachnahme anfallen, trägt der Kunde. 

6. Der Kunde verpflichtet sich, Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu leisten. Hiernach kommt er ohne weitere Ankündigung in Zahlungsverzug. 

7. Bei Ausübung des Widerrufsrechts nach § 4 der AGB hat der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

8. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch uns anerkannt wurden. 

9. Der Kunde kann sein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.