Werkzeuge mit einer schabenden Schneide aus Carbide (HM) erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Aber was ist dran an diesem Trend?  Wer sich entscheidet tiefer in die Materie Drechseln einzutauchen, steht oft vor dem Problem, die anspruchsvollen Techniken im Umgang mit traditionellen Drechselmessern erlernen zu müssen. Bevor die ersten vorzeigbaren Ergebnisse entstehen, kann die Eingewöhnung für Frust sorgen. Gerade für Quereinsteiger bieten die Carbide Werkzeuge eine interessante Basis. Der Umgang und die Handhabung von Carbide Tools ist leichter und schneller zu erlernen, außerdem müssen Sie nicht nachgeschärft werden. Das macht sie zu einer echten Alternative. Allerdings rügen professionelle Drechsler die schabenden Werkzeuge für Ihr schlechtes Oberflächen Finish. Das muss nicht zwingend der Fall sein. Die Blackline Tools ermöglichen schneidendes und schabendes Arbeiten und somit ein Oberflächen Finish, das traditionellen Werkzeugen in (fast) nichts nachsteht. Aber das ist nicht der einzige Grund, sich diese Werkzeuge näher anzusehen.

“Als ich anfing zu drechseln, habe ich so viele Dinge an den mir bekannten Werkzeugen gefunden, die man meiner Meinung nach hätte besser machen können, dass ich einfach meine eigenen Werkzeuge entwickelt habe.“

Als der südafrikanische Hersteller, John Bond, mit diesen Worten und seinen vielversprechenden Werkzeugen, den Blackline Tools, auf uns zukam, hat er sofort unser Interesse geweckt. Seine Werkzeuge sind extrem leicht und sicher in der Handhabung, und haben eine extrem hohe Standzeit – Sie müssen nicht nachgeschärft werden!

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Die Perfektion steckt im Detail.

Dass der preisgekrönte Ingenieur weiß, was er tut, sahen wir sofort, als er seine Lederhüllen ausrollte und die Blackline Tools vor uns lagen. Die Sets kommen in verschiedenen Ausführungen: man kann beispielsweise das 5-teilige Blackline RaZor Set oder das 5-Teilige Blackline Carbide Set erwerben.

John Bond bringt mit seinen Carbide Werkzeugen modernste Materialien und aufwendige Fertigungsverfahren zusammen. Die entstandenen Werkzeuge sind präzise, hochwertig und vor allem eins – wahnsinnig Sexy. Nein, das nun nicht. In erster Linie sind die vier schneidenden Schaber hocheffiziente Allzweckwaffen und für jede Drechselwerkstatt eine echte Bereicherung. Die Blackline Tools kann man in der Lang- oder Querholzbearbeitung sowohl schabend als auch schneidend verwenden. Sie eignen sich außerdem auch bestens für stark abrasive, harzige, dreckige oder sandige Hölzer.

Die Sets sind in zwei Größen verfügbar, Mini und Midi und beinhalten neben der Lederhülle, einen Griff, der Wahlweise aus Aluminium oder Nylon besteht, und vier Schäfte, die von einer kräftigen Spannzange gehaltenen werden. Ausgestattet sind die Schäfte mit vier verschiedenen Hartmetall-Plättchen. Zur Verfügung steht je ein runder, quadratischer, V-  bzw. rautenförmiger und ein gerundeter dreieck-förmiger Schaber. Die fest im Schaft verschraubten 3,2 mm dicken Schaber-Klingen gibt es in der Carbide und RaZor Ausführung. Diese lassen sich in der Fassung drehen und mehrfach verwenden. Ein großer Vorteil ist auch, dass die Klingen auf diesem Wege ausgetauscht werden können.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Wie schlagen sich die Blackline Tools Carbide Werkzeuge in der Praxis?

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase erzielten wir Resultate, die sich wirklich sehen lassen können. Die auffallend sauberen Ergebnisse sprechen für eine enorme Schärfe, die obendrein so schnell nicht vergehen wird. Die verwendeten Schaberplättchen der Carbide Werkzeuge sind beinahe so hart wie Diamant und werden nur von den RaZor Klingen und deren Diamant-Schneiden, in Sachen Schärfe, Standzeit und Härte übertroffen.  Dank des Keilwinkels von 85° lässt es sich sehr leicht mit anliegender Fase drechseln. So erzielt man besonders einfach und schnell sehr ebene Oberflächen. Das solch erstaunlichen Resultate verhältnismäßig mühelos erzielt werden können, ist besonders für Drechsler interessant, die aus zeitlichen Gründen nicht so häufig an der Drechselbank stehen können.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Fazit!

Mit den Blackline Tools machen Sie nichts verkehrt. Sind die Werkzeuge erstmal im Repertoire aufgenommen, greift man immer wieder zu Ihnen. Sie sind verlässlich und vielseitig für verschiedene Aufgaben einsetzbar. Egal zu welchem Set man letztendlich greift, der preisliche Rahmen gestaltet sich ähnlich. Die Entscheidung hängt ganz von den persönlichen Vorlieben ab. Sollten die vorgegeben Sets nicht ausreichend sein, besteht die Möglichkeit die Blackline Tools individuell zusammenzustellen oder zu erweitern. Ergänzend können die vier Schaber um einen separaten Abstecher ergänzt werden. Dieser macht, wie der Rest der Serie auch, keine Abstriche und wird mit in zwei verschiedenen Versionen in unterschiedlichen Größen angeboten. Auch hier kann zwischen der Carbide und RaZor Klinge gewählt werden.

Für weitere detaillierte Informationen über die Blackline Tools, empfehlen wir unseren entsprechenden Blackline Ratgeber zu lesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden